Vela Solaris Home
DE | EN

Polysun Simulation Software 8.1: Effiziente Planung mit aktuellen Katalogeinträgen und neuen Funktionen

Bild: Polysun 8.1 Presse MitteilungWinterthur, 15. Oktober 2015Die neue Version des bewährten Planungstools Polysun unterstützt den Benutzer bei der effizienten Bearbeitung von Planungsvorhaben und reagiert mit aktuellen Features auf Veränderungen der Rahmenbedingungen und des Marktes.

 

Katalogupdate

Neu werden die Daten von Photovoltaikforum zusätzlich als Basis für den PV-Modul Katalog verwendet. Die Datenbank umfasst derzeit 69‘638 aktuelle Module sowie 67‘398 historische Module, welche für Referenzrechnungen noch verfügbar sind.

 

Energie-Label und Unterstützung für BAFA-Förderinstrumente

Rechtzeitig zur Einführung des ErP-Verbundlabels wurde auch in Polysun ein letztes Update für das Energie-Label herausgegeben. Insbesondere werden die entsprechenden Einträge in den Komponentenkatalogen automatisch ergänzt und der Einsatzbereich des Energie-Labels erweitert. In enger Abstimmung mit dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausführkontrolle (BAFA) und der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) erfährt der BAFA/EnEV-Report kleinere Verbesserungen, die den Einsatz in der Praxis und den Beurteilungszyklus beim BAFA erleichtern.

 

Import von Daten aus der Gebäudesimulation

Falls eine detaillierte Simulation des Gebäude-Wärmebedarfs vorliegt, kann diese per Knopfdruck in Polysun eingelesen werden. Dabei werden die Daten auf Monatsbasis aus der Gebäudesimulation importiert. Polysun berechnet daraus ein realistisches Kurzzeitverhalten, während garantiert ist, dass Jahres- und Monatsbilanzen genau den extern ermittelten Werten entsprechen.

 

Passwortschutz und Abspeichern von eigenen Vorlagen

Die neue Version beinhaltet einige Verbesserungen in der Benutzerfreundlichkeit. Unter anderem können nun eigene Vorlagen in Polysun abgespeichert werden. Weiter bietet die neue Version einen Passwortschutz: Wer den programmierbaren Regler extensiv nutzt weiss, dass in der Reglerlogik viel Know-how steckt. Um dieses Know-how zu schützen, wählt der Polysun Benutzer ein Passwort und kann dann das Projekt weiterschicken. Die Simulationsfunktionalität wird dabei nicht verändert, aber um die Reglerlogik anzuzeigen, muss das Passwort eingegeben werden.

 

Parametrisierung und detaillierte Simulationsdaten

Das Polysun Feature „Loggen und Parametrisieren“ wurde erweitert. Neu können Variationen über eine grosse Anzahl von Standorten und über benutzerdefinierte Katalogeinträge gemacht werden. Beispielsweise ist es jetzt möglich, eine automatische Variation von Schichtenspeichern mit modifiziertem Volumen durchzuführen. Die vollständigen Komponentenresultate werden neu auch mit Monatswerten und Min. / Max. Werten auf die Harddisk geschrieben. Weiterhin bleibt das „Logging“ ein unverzichtbares Feature um auf der kurzen Zeitskala die einzelnen Schaltfunktionen sekundengenau nachzuverfolgen.

 

Aktuelle Sonnenhaus-Hydraulikvorlagen

In enger Zusammenarbeit mit dem Sonnenhausinstitut wurden in Polysun 16 weitere Sonnenhaus-Hydraulikvorlagen integriert, die nun allen Polysun Nutzern zur Verfügung stehen. Um die komplexe Physik des grossen Speichers noch realitätsnaher abzubilden, wurde darüber hinaus das Speichermodell auf 96 Schichten erweitert.

 

Passwort-Funktion (8.1)
Abbildung 1: Neue Passwort-Funktion in Polysun.

 

Weitere Neuheiten der Polysun Version 8.1


Presse Mitteilung als PDF herunterladen