Vela Solaris Home
DE | EN

Prognosebasierte Betriebsstrategien für Photovoltaik-Speichersysteme in Polysun 9.2

9.2 Press Release ImageWinterthur, 16. Februar 2017Der Schweizer Softwarehersteller Vela Solaris hat vor kurzem eine neue Version der Planungssoftware Polysun veröffentlicht. Mit dem Polysun-Release 9.2 steht den Nutzern eine prognosebasierte Regelung von Batteriespeichersystemen zur Verfügung. Die Integration des entsprechenden Algorithmus ermöglicht die Simulation von intelligenten Ladestrategien.

Der zugrundeliegende PVPROG-Algorithmus wurde an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin entwickelt und ist für Hersteller kostenfrei (MIT-Lizenz) nutzbar. Durch die Einbindung von autonomen PV Ertrags- und Lastprognosen kann die Beladung der Batterie in die Mittagszeit verschoben werden, sodass die Einspeiseleistung durch die Batterie begrenzt wird. Dies führt zu einer Minimierung der Abreglungsverlusten und einer Entlastung des Netzes. Zusätzlich verbessert die Strategie damit gleichzeitig die kalendarische Lebensdauer von Lithium-Ionen-basierten Speichersystemen.

Mit Polysun können Sie nun die Vorteile der Ladestrategie simulieren und Ihren Kunden eine intelligente Speicherregelung mittels Peak Shaving demonstrieren. Dazu gehören:

  • die Minimierung von Abregelungsverlusten
  • die Begrenzung von Strombezugsspitzen
  • und damit die Verbesserung der Wirtschaftlichkeit von PV-Speichersystemen

In der Praxis kommen prognosebasierte Batterieladestrategien unter anderem in Systemen von SMA, Solarwatt, sonnen und E3DC zum Einsatz.

Verlauf Leistungsflüsse mit Batterieladung

Abbildung 1: Verlauf der Leistungsflüsse in einem Haushalt mit frühzeitiger Batterieladung (links) und mit prognosebasierter dynamischer Batterieladung (rechts) und einer Einspeisebegrenzung auf 50% der PV-Nennleistung.

 

Weitere Neuheiten der Polysun Version 9.2


Presse-Mitteilung als PDF herunterladen