Vela Solaris Home
DE | EN

Polysun Simulationssoftware: Ausbildungskurse für Solartechniker in China

Press Graphic Vela SolarisBeijing/Winterthur, 27. August 2015Um der wachsenden Nachfrage nach Solartechnikern in China gerecht zu werden, hat der Softwarehersteller Vela Solaris zusammen mit seinem chinesischen Partner NERCRE und der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW ein Trainingsprogramm gestartet, welches 400 neue Solartechniker pro Jahr ausbilden wird.

 

Chinas Bedarf an professionellen Solartechnikern

China ist eine Schlüsselregion im Kampf gegen Treibhausgasemissionen. Es verfügt über eine sich schnell entwickelnde Wirtschaft mit steigendem Energiebedarf. Preistrends und Vorschriften zwingen die chinesische Industrie, eine Strategie für den Einsatz von erneuerbaren Energien aktiv zu verfolgen. In naher Zukunft wird deshalb für Energieeffizienz-Optimierungen und Installationen von Solaranlagen eine grosse Anzahl von Solartechnikern benötigt.

 

Projekt zum Aufbau eines Ausbildungsprogramms

Die Schweizer Firma Vela Solaris hat in Zusammenarbeit mit ihrem chinesischen Partner, National Engineering Research Centre for Renewable Energy NERCRE, und dem Center for Asia Business der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW ein Ausbildungsprogramm und ein Ausbilder-Netzwerk geschaffen. Damit werden Ingenieure und Planer im Bereich erneuerbare Energien in ganz China ausgebildet. Das Projekt wird von der REPIC-Plattform (www.repic.ch) unterstützt.

 

In einem ersten Schritt hat NERCRE zehn zukünftige Instruktoren rekrutiert und gemeinsam mit Vela Solaris eine Schulung für sie durchgeführt. Weitere zehn Lehrer werden im zweiten Jahr des Projektes dazu kommen und noch einmal zehn im dritten Jahr. Parallel dazu werden den Ausbildern Auffrischungskurse angeboten. Das Ziel ist es, alle chinesischen Provinzen mit dem Ausbildungsprogramm abzudecken. Mit diesem Unterrichts- und Zertifizierungssystem werden mindestens 400 neue Solartechniker pro Jahr ausgebildet. Zusätzlich wird die Anzahl der Teilnehmer an den Wiederholungskurse stetig wachsen.

 

Der erste Einführungskurs wurde im Juli 2015 in Peking erfolgreich durchgeführt. NERCRE hatte elf Partner aus zehn verschiedenen Provinzen ausgewählt, die am Kurs teilnahmen. Der nächste Kurs wird im Januar 2016 folgen.

 

Ausbildungskurse für Solartechniker in China: Abbildung 1: Die 10 Provinzen, die am ersten Kurs vertreten warenAbbildung 1: Die 10 Provinzen, die am ersten Kurs vertreten waren: in geografischer Reihenfolge von Nordosten nach Südwesten und Zentralwesten: Liaoning, Beijing, Tianjin, Hebei, Shandong, Jiangsu, Shanghai, Guangxi, Yunnan, Qinghai.

Ausbildungskurse für Solartechniker in China: Abbildung 2: Teilnehmer des Einführungskurses
Abbildung 2: Teilnehmer des Einführungskurses in Peking im Juli 2015.

 

Ausbildungskurse für Solartechniker in China: Abbildung 3: Projekt Kick-off Meeting in PekingAbbildung 3: NERCRE-Vertreter Zhu Jiankun mit Vela Solaris Geschäftsführer Andreas Witzig am Projekt Kick-off Meeting in Peking im März 2015.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen:

 

NERCRE

Das Chinese National Engineering Research Centre for Renewable Energy (NERCRE) ist ein wichtiger Akteur im chinesischen Markt für erneuerbare Energien und verfügt über ein exzellentes Netzwerk in der Branche. Mit Beziehungen zur Sunda Organisation verfolgt NERCRE das Ziel, die Lücke zwischen Wissenschaft und Technik zu schliessen. NERCRE ist im Unterrichten, Engineering, in der Produktion von Komponenten und Systemen sowie in der Beratung staatlicher Institutionen tätig.

 

NERCRE und Vela Solaris haben seit 2008 eine gut etablierte Geschäftsbeziehung. NERCRE agiert als Wiederverkäufer und Berater für Polysun Simulation Software wodurch Vela Solaris Zugang zum chinesischen Markt erhält. Die Übersetzung von Polysun ins Chinesische und die Erstellung von chinesischen Systemvorlagen wurde in enger Zusammenarbeit zwischen NERCRE und Vela Solaris gemacht.

 

ZHAW

Die Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften ZHAW bietet international anerkannte Bachelor- und Master-Studiengänge, eine breite Palette von Weiterbildungskursen und Programmen sowie innovative Forschungs- und Entwicklungsprojekte an.

 

Das ZHAW Center for Asia Business unterstützt die Unterrichtsmethodik und das internationale Wirtschaftsmanagement. Das ZHAW Institute for Compuational Physics (ICP) ist Partner in der technischen Entwicklung der Polysun Software.

 


Presse Mitteilung als PDF herunterladen