Kostenlose
Testversion

Kunden werben Kunden

Ihre Kontakte können Polysun 10% vergünstigt nutzen und Sie erhalten 100 EUR für Ihre Empfehlung!

Sind Sie bereits Polysun-Kunde und zufrieden mit uns? Dann empfehlen Sie uns weiter! Es zahlt sich doppelt aus – für Sie und Ihr Netzwerk!

Neukunden aus Ihrem Netzwerk profitieren von einem Rabatt von 10% auf den Erstkauf von Polysun-Lizenzen. Als Dankeschön erhalten Sie zudem eine Gutschrift in der Höhe von 100 EUR / 100 CHF auf eine bezogene Leistung Ihrer Wahl.

Und so einfach funktioniert es:

Berichten Sie Bekannten oder Geschäftspartnern von Ihren Erlebnissen und Erfolgen mit Polysun. Empfehlen Sie uns weiter! Schicken Sie im Anschluss eine E-Mail an info@velasolaris.com mit dem Vor- und Nachnamen sowie Firmennamen des geworbenen Kontaktes.

Ihr Bekannter oder Geschäftspartner tritt dank Ihnen mit uns in Kontakt und wird von uns in der Software-Evaluation umfassend begleitet. Kommt es zu einem Kauf, nennt ihr Bekannter und Geschäftspartner Sie als Vermittler und profitiert damit von 10% Rabatt auf den Erstkauf von Polysun-Lizenzen.

Wir melden uns umgehend bei Ihnen und danken Ihnen für die Neukundenvermittlung! Wir berücksichtigen gerne eine Gutschrift von EUR 100 / 100 CHF für eine bezogene Leistung Ihrer Wahl.

Teilnahmebedingungen für Kunden-werben-Kunden Programm:

Wer darf werben?

Am Polysun Kunden-werben-Kunden Programm kann jeder Polysun-Kunde teilnehmen. Empfehlen Sie Polysun einem Bekannten oder Geschäftspartner. Die Art der Empfehlung ist ganz Ihnen überlassen. Sie können zum Beispiel auch gerne auf die Möglichkeit hinweisen, Polysun für 30 Tage kostenlos zu testen: https://www.velasolaris.com/shop/testversionen/. Schicken Sie im Anschluss eine E-Mail an info@velasolaris.com mit dem Vor- und Nachnamen sowie Firmennamen des geworbenen Kontaktes. Wir merken Sie dann als Werber vor und teilen Ihnen dies schriftlich mit.

Wie und wann erhalte ich die Gutschrift?

Die Prämie ist dann gültig, wenn der geworbene Neukunde einen Polysun-Lizenzkauf tätigt, spätestens sechs Monate nachdem Sie den Neukunden für uns geworben haben und uns dies per Mail mitgeteilt haben. Studenten-Lizenzkäufe werden nicht prämiert. Sobald uns der Neukunde Ihren Namen als Vermittler nennt, melden wir uns bei Ihnen und bestätigen Ihnen, dass wir eine Gutschrift in der Höhe von EUR 100 / CHF 100 vermerkt haben. Diese Gutschrift wird mit einer bezogenen Leistung Ihrer Wahl verrechnet. Dies kann zum Beispiel der Bezug eines Lizenz-Service-Abos oder einer Polysun-Schulung sein. Der Neukunde profitiert zudem von 10% Rabatt auf den Lizenzerwerb, da er durch Sie vermittelt wurde.

Wie oft kann ich Neukunden werben?

Sie können jederzeit Neukunden werben. Damit Sie von der Gutschrift profitieren gilt aber, dass jeder Neukunde nur von einem Werbenden geworben werden kann. Der Neukunde darf vor der Werbung noch über keine Polysun-Lizenz oder Polysun-Testlizenz verfügen. Sobald Sie uns mitteilen, dass Sie einen Kontakt beworben haben, geben wir Ihnen gerne eine Rückmeldung, ob diese Kriterien erfüllt sind und Sie als Werber vorgemerkt sind. Das massenweise Anwerben von Neukunden (z. B. über Vermittlerportale, Newsletter etc.) berechtigt nicht zum Erhalt der Gutschriften oder Rabatte.

Integrale Planung von Energiesystemen – Simulationssoftware zur ganzheitlichen Auswertung von Energiesystemvarianten

Quelle: Computer Spezial (01/2024):

Mit zunehmender Komplexität eines Bauprojektes lässt sich ein ganzheitlich effizientes Energiesystem meist nur mithilfe von Simulationssoftware präzise und sektorübergreifend abbilden. Getec beleuchtet in einem Artikel von Computer Spezial den erfolgreichen Einsatz der Simulationssoftware Polysun in ihrer Praxis: „Als Energiedienstleister muss unsere Kalkulation natürlich absolut verlässlich sein: Wie viel Strom aus dem Erzeugersystem geht in die Wärmepumpe; wie viel nutzt der Kunde direkt? Wie viel davon wird ins Netz eingespeist? Wie verhält es sich im Zusammenspiel mit der Photovoltaikanlage? Teilweise entstehen sehr komplexe Schaltungen, die wir mit hoher Genauigkeit abbilden müssen. Deshalb war für uns klar: Tabellenkalkulation hat ausgedient. Ein adäquates Planungstool musste her.“

Hier geht es zum ganzen Artikel von Computer Spezial (01/2024): Hier geht’s zum vollständigen Artikel

Optimierungsservice ermöglicht tausende Varianten und spart Zeit

Kundenbefragung: Ihre Meinung ist gefragt!

Vela Solaris möchte Polysun besser machen – und dafür brauchen wir unsere Anwender!

Darum geht´s: Unsere Kunden nutzen Polysun für die simulationsgestützte Planung, Auslegung und Optimierung von ganzheitlichen Energiesystemen für Gebäude und Quartiere. Dabei spielen die Nutzer in der Regel auch immer drei bis vier Varianten durch, um bestimmte Fragestellungen zu untersuchen.

Wie wäre es aber, wenn Sie stattdessen tausende Varianten testen könnten? Ganz schnell und mühelos mittels eines cloudbasierten Tools? Und Polysun würde dann nicht eines, sondern das beste System vorschlagen? Genau das möchten wir ermöglichen! Künftig wird Polysun verschiedene Optimierungsfragen präzise beantworten, indem tausende von Versorgungsvarianten simuliert werden.

Bereits 2024 möchte Vela Solaris mit einem Optimierungsservice an den Start gehen!

Die Entwicklung dieses neuen Software-Services wird durch Innosuisse – die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung – unterstützt und von wissenschaftlicher Seite durch das Institute of Computational Physics der ZHAW (Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften) begleitet.

Ihre Erfahrung und Meinung zählt!

Damit Vela Solaris diesen neuen Software-Service den bestmöglichen Start ermöglicht, sind wir auf die Mitwirkung der Branche angewiesen. Gerne möchten wir von Ihnen zum Beispiel wissen:

„Wenn Sie eine Million verschiedener Energieversorgungsvarianten auf Knopfdruck durchspielen könnten, welche Frage könnten Sie besser beantworten als heute?“

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil (10 Minuten)!

Sie helfen uns damit, den Service optimal für Sie zu entwickeln:

Hybride Wärmepumpen-Heizsysteme im Vergleich

Quelle: GEB 07/2023 (Link zum ganzen Artikel)

Welches Energieversorgungssystem ist für ein bestimmtes Gebäude- oder Quartiersprojekt am besten geeignet? Die Beantwortung dieser Frage wird im Hinblick auf gestiegene Anforderungen zunehmend anspruchsvoller. Umso wichtiger ist es, bereits zu einem frühen Projektzeitpunkt verschiedene Versorgungsvarianten zu prüfen, um so die jeweils beste Variante bezüglich der Anforderungen an Komfort, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit zu identifizieren. Mit diesem Variantenvergleich schaffen Ingenieurbetriebe, TGA-Planer und Energieberater eine wichtige Entscheidungsgrundlage und stellen die Weichen für nachhaltige und wirtschaftliche Energiesysteme frühzeitig.

Gemäss einer Umfrage des Fachmagazins GEB stehen derzeit vor allem kombinierte Wärmepumpensysteme im Fokus. Welche Kombination überzeugt aber nun? Ein Variantenvergleich gibt Aufschluss!

Es freut uns, dass der Variantenvergleich mit unserer Software Polysun zuhanden der Leserschaft des GEB vorgenommen wurde – mit aussagekräftigen Ergebnissen!

Der Artikel ist in dem Fachmagazin GEB 07/2023 (Seite 34 ff.) und Online erhältlich: Hier geht’s zum vollständigen Artikel

Am Bildschirm lassen sich mit der passenden Software schnell verschiedene Versorgungsvarianten durchrechnen und vergleichen!

Ohne digitale Planung keine Chance!

Quelle: Heizungs-Journal Verlags-GmbH (www.heizungsjournal.de)

In Deutschland planen 5,4 Millionen Privathaushalte Maßnahmen zur energetischen Sanierung ihrer Immobilien für die kommenden fünf Jahre. Das entspricht 13 Prozent aller Haushalte, so eine aktuelle Studie. Der Umstieg auf erneuerbare Energien für Heizung und Stromversorgung ist dabei sowohl in der Sanierung als auch im Neubau zentral. Und auch für Gewerbeimmobilien gilt: Der Umstieg auf Wärmepumpensysteme kombiniert mit Photovoltaik wächst rasant; deren Betreiber und Bauherren engagieren sich ebenfalls massiv in den Erneuerbaren. Wegen der steigenden Energiepreise und der politischen Auflagen durch den Klimawandel stellt sich die Frage der erneuerbaren Versorgung größerer Quartiere für sie noch nicht einmal im Ansatz. Der „Return on Invest“ tilgt sämtliche Zweifel.

Aber: Der Teufel steckt trotz der faktischen Alternativlosigkeit im Detail. Planung und Betrieb von erneuerbaren Energieversorgungssystemen sind komplexer als konventionelle Systeme. Eine wachsende Nachfrage nach anspruchsvolleren Energieversorgungsanlagen – bei gleichzeitigem Fachkräftemangel: Wie soll das gehen? Diesen Herausforderungen können die Verantwortlichen lediglich mit einer modernen, softwaregestützten Planung entgegnen – und dies auf gleich zwei Ebenen

Die digitale Planung schafft Mehrwert für Mainova!

Wie ein solcher Softwareeinsatz in der Praxis aussieht, zeigt das Beispiel der Mainova AG in diesem Artikel anschaulich auf. Gerne können Sie unter untenstehendem Link den ganzen Artikel lesen!

Der Artikel ist in der Edition Integrale Planung 2023, Seiten 44 ff. und Online erhältlich: Hier geht’s zum vollständigen Artikel

Digitale Planung leicht gemacht: Die Experten von Vela Solaris unterstützen gerne in der Anwendung von der Simulationssoftware Polysun!